Auch nach fast 30 Jahren auf dem Snowboard ist Andreas immer noch jeden Tag mit Begeisterung am Berg. Meistens ist er im Abseits beim Variantenfahren zu finden, freut sich aber auch über einen schnellen Ritt auf einer Piste. Seit Anfang der 90er ist er Snowboardlehrer und war viele Jahre mit Snowboardschulen in den Alpen. Nun bekommen nur noch Auserwählte
und seine Söhne Snowboardkurse. 2002 gründete Andreas gemeinsam mit seinen Freunden den Verein schoenerboarden, mit dem Penguin seit einigen Jahren eine Zusammenarbeit pflegt. Andreas fährt seit über 10 Jahren Nitro Snowboards und kleidet sich seit 2011 im feinen Gewand von Penguin. Der Münchner verdient sein Geld als Rechtsanwalt in einem Medienunternehmen.